Unser Motto lautet
>>Raus aus dem Schneckenhaus –

 du bist nicht allein und ein vollwertiger Mensch.<<
Wir müssen mit Parkinson leben, aber nicht für ihn!

 

Wir verstehen uns als Selbsthilfegruppe für Junggebliebene und junge Parkinson-Betroffene, insbesondere auch, wenn sie ihre Diagnose noch nicht so lange haben.

 

Wir treffen uns regelmäßig, am


4. Mittwoch jedes Monats, um 16:00 Uhr.

 

Unsere Sitzungen finden im Raum 001 der KISS (Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen) Chemnitz
Rembrandtstraße 13a/b, 09111 Chemnitz statt.


Es werden keine Beiträge erhoben, denn unsere Gruppe ist unabhängig und gehört keinem Dachverband an.


Die Gruppe wurde am 26.8.2015 gegründet, trifft sich bei der KISS in Chemnitz und wird gefördert.
Sie ermöglicht auf diesem Wege den Austausch von Wissen und Erfahrungen der Teilnehmer untereinander und mit Spezialisten.

Wir sind parteipolitisch neutral und vertreten den Grundsatz religiöser und weltanschaulicher Toleranz.

Die Selbsthilfegruppe soll motivieren und aktivieren. 

Sie zeigt praktische und theoretische Tipps sowie Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige auf. Aktivitäten sollen der Stärkung von Mobilität und Eigenständigkeit dienen.
Jeder kann sich frei mit seinen Ideen, Problemen und Gefühlen in die Gruppe einbringen.